· 

Wie ist eigentlich ein Leben so ganz ohne Schulden?


Wie ist ein Leben so ganz ohne Schulden?    (c)BillionPhotos.com/fotolia
Wie ist ein Leben so ganz ohne Schulden? (c)BillionPhotos.com/fotolia

Hallo und wilkkommen,

ich fragte mich gestern, wie wohl ein Leben ist so ganz ohne Schulden (teilweise kenne ich es ja auch ;-)) und wenn genug Geld da ist, ohne sich Sorgen machen zu müssen.

 

Teilweise kenne ich das ja und kann dir sagen, das schon den Teil, den ich schon verwirklicht habe, sich super anfühlt. Da denke ich mir, dass dieses Gefühl nur besser werden kann.

 

Also, wenn du jedes Mal in Panik gerätst, wenn du Post bekommst oder jemand Fremdes klingelt an der Tür und der stellt sich als Gerichtsvollzieher vor, dann hast du einen Zeitpunkt erreicht, wo du handeln solltest.

 

Ja, ich kenne das Gefühl, nicht von mir selber, aber von jemanden anderen. Mies ist das, ganz mies. Da rutscht erst mal das Herz in die Hose und du weisst in dem Moment nicht weiter. Wenn dein Partner weg ist und du dich fragst, ist er/sie tot und wie sollst du die Beerdigung bezahlen, kommt erst mal die Panik auf. Egal was ist, du bekommst so schon die Panik in den Augen, jedes kleines Problemchen wird zu einem großem Problem.

 

Wenn du aber keine Schulden hast und genug Geld gespart hast, dann kann dich nichts mehr aufregen. Du hast für jeden Stolperstein des Lebens vorgesorgt.

 

Du hast durch das sparen und Schulden abbauen den richtigen Blickwinkel bekommen und kaufst dir nicht mehr jeden Mist, der dir vor die Augen oder in den Sinn kommt. Putzen geht ratz fatz, denn du hast nicht zu viel herumliegen, vielleicht bist du ja auch sogar in eine kleinere Wohnung gezogen, die billiger ist und keinen Platz hat für Stehrühmchen.

 

Jeden Monat zahlst du pünktlich deine Rechnungen und das mit Freude, denn immerhin hast du ja meist etwas dafür bekommen. Und wenn es Steuern sind, nimm es locker, dafür werden Sachen bezahlt, die dir auch zugutekommen. Denk an Strassen und denk an die Parks, die davon bezahlt werden. An Büchereien und anderen städtischen Sachen, die du brauchst.

 

Wenn du zum Briefkasten gehst, dann kannst du locker bleiben und denn du bekommst auch keine Post mehr von Inkassofirmen und Rechtsanwälten.

 

erstellt mit Canva
erstellt mit Canva

Jetzt gehst du in die Stadt zum bummeln und freust dich, weil du nichts brauchst. Aber auch gar nichts. Ja gut, du kaufst hier mal ein kleines Teil und da mal, aber das bleibt die Ausnahme.

 

Das Eis oder Kaffee beim Italiener lockt nur ein müdes Lächeln hervor, da du dir das leisten kannst und es dich nicht aufregt, weil das so viel kostet.

Dein Auto ist ganz bezahlt und ist immer richtig gewartet worden. Von daher auch keine Probleme zu erwarten. Vielleicht brauchst du ja auch kein Auto mehr, weil du in der Stadt wohnst und alles leicht erreichbar ist.

 

Zu Hause kochst du dir ein leckeres Essen, das du aus frischen Zutaten zubereitest.

Der Abend wird ruhig, da du dir ein Buch liest oder deinen anderweitigen Hobbys nachgehst.

Der Schlaf ist ruhig und fest, keine Sorgen und Nöte mehr. Keine Alpträume wegen Rechnungen und Gerichtsvollziehern.

 

Na, habe ich dir den Mund wässrig gemacht? Willst du das auch haben? Ja? Denk ich mir, das ist nämlich schön, so ganz frei von Sorgen zu sein.

 

Das Auto ist nun kaputt und muss repariert werden, kein Problem, denn du hast ja dein Notfallgeld. Der Hund/die Katze ist krank und braucht dringend eine Operation, dein Notfallgeld ist da!!!!

Dein Arbeitgeber ist von heute auf morgen Pleite und du hast keine Arbeit mehr. Du hast Rücklagen angespart, die dir weiter helfen, und eigentlich mochtest du deinen Job nie so richtig und kannst jetzt etwas machen, was du schon immer machen wolltest.

 

Wir waren letztes Wochenende auf einem kulinarischen Markt und habe uns dort etwas zum Essen geleistet und hinterher einen leckeren Cappuccino, das haben wir gemacht, weil wir 2 Projekte fertig gemacht haben und das feiern wollten. Wir saßen da so rum und hatten keine Sorgen. Alles im grünen Bereich, so kann das Leben sein.

So soltte das Leben sein, nicht mit Kummer und Sorgen.

 

Wenn du das auch willst, dann bleibt dir nur eines übrig, deine Schulden abbauen, Geld sparen und weniger haben wollen. So kommst du auch in den grünen Bereich und nicht im Stress zu sein.

 

Auf diesen Weg kommst du nicht durch ausgeben, vielen Wünschen und unklugen Entscheidungen.

 

Es geht, das weiß ich und uns gefällt das neue uns viel besser. Um Längen besser.

 

Mach mit und lies ich mal durch, was ich dir so alles anbiete und ich hoffe dir dadurch etwas helfen zu können.

 

 

Liebe Grüße

Yvonne

Kommentar schreiben

Kommentare: 0