· 

Was motiviert? Was hält uns ab?

fotolia/magele-picture
fotolia/magele-picture

Hallo und willkommen

 

 

In letzter Zeit sehe ich viele Posts über Motivation. (Oder fällt mir das jetzt erst auf? ;-))

 

Meine Kinder sind immer der Meinung, mir macht es Spaß zu sparen, ganz ehrlich? Nein, absolut nicht.

Im Innern bin ich eine Millionärin im falschen Körper, shoppen gehen ohne Limit, das wäre schön und da ich nicht im Lotto gewinne, muss ich mich mit dem, was ich habe zufriedengeben.

 

Macht es mir Spaß alle anzumeckern wegen sparen? Nein. Auf keinen Fall.

Aber, und jetzt kommt das aber.... wer soll es sonst tun? Irgendeiner muss die Kontrolle übernehmen und allen (inklusive dem Geld) sagen, wo es lang geht. Du musst auch die Verantwortung übernehmen, was das Geld angeht. Es muss getan werden, oder vielleicht doch lieber im TV auftreten und wie ein Trottel aussehen (sorry, meine Meinung). Dann 7 Jahre in der Insolvenz leben oder doch lieber Verantwortung übernehmen.  Macht es Spaß? Nein, aber macht es Spaß jeden Morgen aufzustehen und arbeiten zu gehen? Nein.

 

Wenn keiner weiß, was er tun soll, ist Chaos angesagt und das ist im Hinblick auf Geld eine richtig schlechte Sache. Dann ist es auf einmal weg und keiner weiß, wo es hin ist.

 

Was motiviert mich?  Die Angst, es ist nicht genug Essen da. Mein Mann könnte arbeitslos werden, das sind ganz reale Ängste oder auch dass mein Hund krank wird und ich das Geld für Medizin nicht habe. Was motiviert Dich?

 

 

Was motiviert uns, das zu tun, was wir wollen? Angst und Hunger, der Hunger nach etwas bestimmten. Das bestimmt, ob wir Erfolg haben oder nicht.

 

Hunger, wie, ich will ein bestimmtes  Marathon laufen bis Sommer 2018 oder ich will 20 kg verlieren bis zum Ende des Jahres.

 

Schreib Dir auf, was Du willst und wie Du das machen willst. Schreib Dir auf bis wann und jetzt kommt es ... wieso Du das machst.

 

 

Ich bin eben eingeschlafen und hatte danach so echt keine Lust das hier zu schreiben, bis mir dann einfiel, dass ich, indem ich Steinzeit im TV schaue, es mir keine Million bringt. Denn ich habe einen Plan, da ich mir aufgeschrieben habe, was ich will. Mist, also aufstehen und schreiben.;-)

 

                       Failure to plan is planning to fail

 

Da ich abnehmen will, gehe ich mit dem Hund jeden 2. Tag eine bestimmte Strecke, zuerst von der einen Bank bis zu der anderen Bank, am Anfang war ich schon aus der Puste, bevor ich überhaupt angekommen bin. Jeden Tag gehe ich ein bisschen mehr und habe jedes Mal keine Lust den Berg rauf zu kraxeln. Gut, kein Berg, aber eine sehr steile Anhöhe.

 

Aber...ich mache das nicht aus Spaß, sondern weil mein Körper das braucht.

Weil es gesund ist und ich dadurch abnehme. Lust? Was ist das? Wenn ich aber oben angekommen bin, will ich "we are the Champions" mit Naomi singen, aber das kommt nicht so gut im Wald.

Die armen Rehe.

Es muss getan werden, was getan werden muss. Ob wir Freude dran haben oder nicht, das ist ohne Belang. Sport machen zum abnehmen, Sparen und Schulden abbauen, das alles muss getan werden um seinem Leben eine Richtung zu geben und dann da an zu kommen,wo wir hinwollen.

Und da ist es wieder... die Kraft der Gedanken über den Körper. Jedes Mal, wenn Du schwach wirst und Dich fragst, warum das alles, dann hol Dir die Liste um nachzulesen, warum du das machst und Du bist wieder motiviert. Befasse Dich mit Geld und sparen, hab das immer im Kopf und frage Dich taagtäglich, was Du noch tun kannst.

Mache Dir immer klar, warum Du etwas machst, das ist schon mal die halbe Miete, denn los zu fahren ohne Ziel bringt nur Verwirrung und man verirrt sich auf dem Weg.

 

 

 

Also nochmal: Aufschreiben, was ihr wollt und auch, wie ihr das machen wollt und bis wann.

 

Nur zu schreiben, ich will mehr lesen ist kein verbindlicher Wunsch. Wenn ihr aber sagt, ich will die und die 4 Bücher lesen, dann habt ihr einen klaren Kurs und seid eher dabei das durchzuhalten.

 

Denkt mal drüber nach. Was motiviert euch? Schon mal irgendwas wieder  aufgegeben, worüber ihr euch hinterher geärgert habt? Nur weil ihr angeblich "zu schwach" seid, weil ihr "Versager" seid. Ehrlich, das seid ihr nicht, nur eben halt ohne Plan.  Es gibt keine Versager oder Verlierer , was ihr sonst noch alles denkt. Nur eben ohne Plan, mehr nicht.

 Um beim Thema zu bleiben, sparen und Schulden abbauen ist eher eine Kopfsache. Will ich das oder doch nicht? Will ich sparen, sparen, sparen oder doch lieber einkaufen gehen? Will ich sparen und was tun, um die Situation zu verbessern oder doch lieber vor dem TV sitzen und irgendwem beim Bölken zusehen? Will ich lieber Nackte rumrennen sehen oder etwas zur unserer finanziellen Situation beitragen? 

 

 

Was könntet ihr machen, damit die finanzielle Situation besser wird? Noch irgendwelche Vorschläge?

 

Passt auf euch auf und bis zum nächsten Mal.

 

Gruss

Yvonne

 

Hier noch andere interessant Stellen für euch.

 

 Schuldenabbau mit dem Schneebaleffekt

Einnahmen/Ausgaben

Kassenbuch