· 

Wo kannst Du noch sparen?


 

Hallo und willkommen zurück,

 

du hast doch bestimmt schon deine Ausgaben aufgeschrieben, richtig?

 

Oder doch nicht?

 

Was hat dich abgehalten? Angst vor dem Unglück? ;-)

 

 Okay, dann gehen wir das mal Schritt für Schritt durch.

 

Wie viel hast du in den einzelnen Posten? Hast du an die Versicherungen gedacht? Oder sind dir noch Sachen eingefallen, die ich nicht aufgelistet habe?

Und an die Kredite und Dispos gedacht?

 

Thema Versicherungen..., welche hast du? Brauchst du die? Oder kann man eventuell den Anbieter wechseln?

Strom, ist da noch Spielraum? Entweder einen neuen Anbieter suchen oder den Verbrauch senken.

Da kann man durch Vergleiche einiges sparen. Ich selber gehe jetzt nicht ins Detail, da das ja inzwischen jeder weiß, dass man da viel sparen kann. Ein Check online kann einiges bewirken. Du kannst Check24 oder Verivox verwenden. Das ist kein Affiliate Marketing, diese Seiten benutze ich wirklich.

 

Und ja, das sind jetzt die langfristigen Veränderungen.

Aber du brauchst Geld. Jetzt. Sofort.

 

Sofortige Ersparnisse beginnen beim Essen, es gibt viele günstige Rezepte da draußen im Netz. Schau dich mal hier um Chefkoch 
oder auch hier die 1  € Gerichte

Genussmittelverzicht sind auch immer ein großer Packen, das ein sehr großes Einsparpotential hat. Bei mir wären das dann 100 € pro Monat. Als wir mal kein Geld hatten, hatte ich heute auf morgen aufgehört. Entzug hatte ich nicht, da gab es keine Frage. Kein Geld kein rauchen. Fertig.

 

Gibst du zu viel für Kleidung aus? Muss du immer top modisch gekleidet sein? Kann da auch was weg? Könnte da was von verkauft werden?

 

Gibt es irgendwas im Haus, was du verkaufen kannst? Jeder hat haufenweise Sachen, die er nicht mehr braucht und verkaufen kann.

 

 

Diese Spartipps sind zuhauf im Internet zu finden. Gib Geld sparen ein und du bekommst viele Ideen.

Geld bekommst du auch, wenn du jetzt gerade in der Weihnachtszeit kellnern gehst oder als Aushilfe in Geschäften arbeitest. Denk nach und suche dir Möglichkeiten, du musst dich darum kümmern, es ist deine Verantwortung.

 

 

Mir geht es um  längerfristige Lösungen, wie Schulden loswerden und wieder leben können. Geld anzusparen, damit du Geld hast für Notfälle sowie für die Rente. 

Sparen kann jeder was, man kann klein anfangen und dann wird das immer mehr. Ich habe ein DA für unser Sparkonto eingerichtet und jeden  Abend kommt das ganze Kleingeld in ein Glas und wird ab und zu geleert und kommt aufs Sparkonto. Jeder 5 € Schein kommt weg und wird gespart bzw. für Notzeiten aufbewahrt.

 

Nachdem du jetzt deine Ausgaben aufgeschrieben hast, gibt es irgendwo Raum für Verbesserungen?

 

PoA: (Plan of action)

  1. Ausgaben aufgeschrieben und gekürzt, was nur kann. (Kurzfristige Lösung)
  2. Ein Budget erstellen und dran halten.
  3. Versicherungen, Strom,  Wasser auf neue Tarife umgestellt. (Langfristige Lösung)
  4. Wer braucht die Kabelfernsehen oder diversen Abos über das PayTV?  Fernsehen macht dumm und bringt nichts, das neue Fernsehen ist Bücher lesen über Geld. Du musst Geld atmen, befasse dich täglich mit deinem Geld, dann bleibst du dabei. Nicht, so jetzt hab ich das und das gemacht, jetzt spare ich. Es gibt immer  Verbesserungen, wachse als Mensch und als Geldhalter.
  5. Zeitschriften/Zeitungsabo kündigen.
  6. Verkaufe, was nur geht. Sei erfinderisch, du weißt was alles weg kann. Und wenn du schon mal dabei bist... Minimalismus. Weniger ist mehr, ist die neue Devise.
  7. Brauchst du ein Auto? Oh, da bewege ich mich in gefährlichem Terrain. Mein Schatz hängt an seinem Auto mehr als an mich.
  8. Spare dir sofort 1000 € an für Notfälle wie, Waschmaschine geht kaputt oder das Auto gibt den Geist auf, sowas in der Art. Nein, Geburtstage oder Weihnachten sind kein Notfall, da wäre das Budget oder die 5 € Regel dafür zuständig.
  9. Teile Dein Geld  in die verschiedenen Kategorien auf und gib es in Umschläge und halte dich daran. Es tut weh, ich weiß, sehr  weh und man kommt sich vor wie auf Entzug, aber jetzt geht es um das ganze Bild und nicht irgendwelches Gejammere und Kurzzeitbelohnungen.
  10. Verliere nicht dein Ziel, konzentriere dich drauf und mach was zu tun ist. Du kannst das!

 

So das reicht fürs erste. Damit bist du schon mal beschäftigt. :-)

 

Passt gut auf euch auf  . Bis bald

 

Yvonne