Selbstversorger heute


Das Selbstversorger Leben ändert sich Tag täglich. Mal ist irgendwas mit den Tieren , mal sind es die Familien und an anderen Tagen jammert der Garten, dass er dich sehen will. Langeweile kommt da nie auf. Es gibt immer etwas zu tun.

 

Klar hat man nicht immer Lust, aber genau genommen macht es Spaß.

 

Ja, auch Gartenbuddeln, blökende Schafe und Brennnessel können Spaß machen.

 

 

 

 

Oleksandr Delyk/fotolia
Oleksandr Delyk/fotolia

Hallo und willkommen,

ich habe uns eine Money Challenge zusammen gestellt.

Mach mit und bekomme endlich deine Finanzen in den Griff. Du kannst jetzt anfangen oder du fängst direkt im Januar an. Jetzt, wo Weihnachten dann vorüber ist und mal wieder alles viel zu teuer war.

 

Lasst mich wissen, wie euch die Challenge gefällt und macht mit. Was kannst du verlieren ausser deine Geldprobleme?

 

Folge mir hier lang und downloade den Plan.

 

Was wirst du machen, um dein Geld besser zu verwalten? Was hast du bisher gemacht um endlich Geld zu haben?

 

LG

Passt auf euch auf.

 

Yvonne







Subscribe to our mailing list

* indicates required
Email Format

Versicherungen nötig oder nicht?

Wir haben in Deutschland eine Vielzahl an verschiedenen Versicherungen. Davon sind so einige unnütz und andere nur für bestimmte Altersklassen und Umstände nötig.

 

Gehen wir die mal durch und du kannst entscheiden, was du brauchst und was nicht.

 

Ich gebe zu, dass ich mit Versicherungen nicht viel am Hut habe und mich auch nicht gut drin auskenne, daher kann ich dir keine Empfehlung geben.

 

Das hier ist ein kurzer Anriss, was Versicherungen angeht. Lasst euch beraten und überprüft jede Aussage, lernt über Versicherungen und entscheidet euch dann. Achtet nicht nur auf den Preis, sondern auf die Leistungen, die im Vordergrund stehen.

 

 

Milliarden Euro lassen sich die Deutschen ihren Versicherungsschutz kosten und darin sind die Kosten für Kranken- und Lebensversicherung noch nicht drin. Jedes Jahr wird von jedem +- 900 Euro ausgegeben um versichert zu sein, dabei gibt es Versicherungen, die nun wirklich nicht nötig sind.

 

Für jede Alterklasse und Umstände sind andere Versicherungen wichtig. Ob du nun eine Familie hast oder Rentner bist, die Versicherungen sollten immer wieder auf den Prüfstand kommen, um dich richtig zu versichern. Ein Rentner muss sich anders versichern als ein Familienvater.Bei der Vielzahl an Versicherungen  verliert man leicht den Überblick.

 

Gerade viele ältere Menschen haben Versicherungen, die zu teuer oder überflüssig sind. (Laut Verbraucherzentrale NRW) Da gilt es nun sich seine Versicherungen vorzunehmen und ganz kritisch zu hinterfragen. Gerade Rentner müssen neue Risiken versichern und ihre alten Policen gründlich nachprüfen, am besten geht das bei der Verbraucherzentrale. Ja, es kostet was, aber das Geld hast du schnell wieder eingespart und kannst dann sicher sein, dass du die richtigen Policen hast.  Mach es dir zur Aufgabe ab jetzt alle 5-10 Jahre deine Versicherungen zu überprüfen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

 

Welche Versicherungen gibt es?

 

 

Privathaftpflicht:

sollte jeder, aber auch wirklich jeder abschließen, denn ein Schaden kann schnell in die Millionenhöhe gehen. Wie schnell hat man bei Freunden das teure Sofa angeflämmt oder ein Kind läuft hinter einem Ball her und löst damit einen Unfall aus. Schäden sind schnell angerichtet und wenn die Schäden im Freundeskreis sind, dann ist die Freundschaft schnell vorbei. Überprüft eure Haftpflichtversicherung auf die Höhe der Versicherungssumme, denn eine halbe Million Euro Schadenssumme ist schnell erreicht und in den meisten Policen zu niedrig angesetzt.

Die Versicherungssumme sollte nicht unter 5 Millionen Euro liegen.

Vorsicht bei einer Versicherung für Demenzkranke ist es wichtig die Police  überprüfen zu lassen, ob die Person dann versichert ist, denn nicht jede Versicherung zahlt , wenn dann Schäden entstehen.

Denkt dran jeder Schaden muss innerhalb 1 Woche gemeldet sein.

 

Hundehaftpflicht:

sollte jeder Hundebesitzer haben, die Wuffels können immer wieder Schäden anrichten. Und wenn ich schon mal bei Tieren bin, wenn ihr andere Tiere wie Kaninchen in Aussenhaltung, Schafe, Ziegen oder Geflügel habt, versichert die auch oder überprüft eure Haftpflichtversicherung, ob die Tiere eingeschlossen sind. 

 

KFZ Haftpflicht:

ist vorgeschrieben für alle Halter eines KFZ. Doch ist es wichtig, diese jedes Jahr neu nach zu prüfen, ob es nicht noch billiger geht, denn die Preise ändern sich sehr oft.

Viele Versicherer nutzen oft die älteren Kunden aus, da diese nicht ihre Versicherung nachchecken und dann eventuell neue abschliessen.

Überprüfe auch jedes Jahr, ob die Zahl der angegebenen Kilometer noch stimmt. Wenn du weniger oder mehr fährst, das sollte auch berücksichtigt werden.

 

Datei: #91760348 | Urheber: ALDECAstudio
Datei: #91760348 | Urheber: ALDECAstudio

Hausratversicherung:

rund 77 % der Haushalte haben eine Hausratversicherung. Man sollte jedes Mal nach einem Umzug überprüfen, ob die Deckungssumme ausreicht, denn oft schafft man sich im Laufe der Jahre höherwertige Möbel an, die dann optimal versichert sein sollten.

Leicht ist es, dass dann eine Unter- oder Überversicherung besteht. Ob du das so versichern willst, musst du selber entscheiden.

 

Gebäudeversicherung:

jeder, der in einem Eigenheim lebt, sollte auch eine Gebäudeversicherung haben. Alle paar Jahre sollte die Versicherung überprüft werden, denn es kommen immer wieder neue Risiken dazu, die es vor ein paar Jahren noch nicht gab. So waren Vandalismus und grobe Farhlässigkeit früher ausgeschlossen, sind aber jetzt versicherbar. Veraltete Policen also überprüfen, am besten jährlich. Ich weiss, das ist viel Arbeit, aber du musst zusehen, dass du richtig versichert bist, damit du vermeidbare Risiken nicht selbst zahlen muss.

 

Auslandsreise-KV

ein Muss für jeden der ins Ausland reist, gerade für Ältere ein echtes Risiko, aber.... es werden nur Krankheiten bezahlt, die unerwartet sind und keine schon existierenden Krankheiten. Wenn du z.B Herzbeschwerden hast, dann sind die nicht eingeschlossen. Überprüfe, das aber alles vor deiner Versicherung mit der bestehenden Krankenversicherung.

 

Krankentagegeld:

soll gegen Einkommeneinbußen wegen Krankheit oder Unfall versichern. Für selbsttständig arbeitende und hohes Einkommen bei Angestellten ist das wichtig, denn dort gerade klafft die Schere sehr weit auseinander.

Gerade ältere Personen über 55 Jahre sollten diese Versicherung haben, denn mit steigendem Alter steigt das Risiko zu erkranken und  das Einkommen erhöht sich. Mit zunehmenden Einkommen und Krankengeld wird die Lücke immer größer, daher kann eine private Krankentagegeldversicherung sinnvoll sein.

 

Pflegergänzungsversicherung:

die gesetzliche Versicherung deckt nur zum Teil die tatsächlichen Pflegekosten.  Auch eine zusätzliche Versicherung deckt das nicht ganz, denn die Versicherung deckt oft nur die Kosten für professionelle Pflegedienste. Gezahlt werden sollte bei jeder Pflegestufe, das solltest du nachprüfen, vor einem Abschluss der Versicherung.

 

Privatrechtschutzversicherung:

Diese Police soll bei Rechtstreitigkeiten einspringen. Aber Vorsicht, nicht alles ist abgedeckt so was wie, bei Scheidung, Hausbau oder Erbschaftsstreitigkeiten ist selten dabei, denn das sind die teuren Streitigkeiten und die Versicherer verweigern dort oft die Zahlung.Daher ganz genau überprüfen was mitversichert ist.

 

Unfallversicherung:

Nur rund 2,5 Prozent der Schwerbehinderten sind Folgen eines Unfalls. Es kann sich aber trotzdem lohnen, gerade für Senioren, die Versicherung ist teuer, unterstützen aber bei der Pflege und Hilfeleistungen.

 

Sterbegeld:

Diese Versicherung soll die Kosten einer Beerdigung abfedern, doch manchmal ist man dann an ein besonderes Beerdigungsinstitut gebunden. Gerade für Senioren kann sie sehr teuer werden und sie zahlen auch oft nicht, wenn der Versicherungsnehmer innerhalb von 3 Jahren verstirbt.